Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

1. Mose 36

Esau entschied sich dafür in Seir zu leben. Aus diesem Land wurde „Edom,“ was „rot“ bedeutet und der zweite Name für Esau ist, der rote Haare hatte. Esaus Nachkommen werden die Edomiter, einer der Erzfeinde Israels. Obwohl der Konflikt zwischen Jakob und Esau durch die Gnade Gottes geschlichtet wurde und Jakob mit dem Geist Gottes zusammenarbeitete, sein Herz vor seinem Bruder demütigte und dadurch Esaus Herz berührte, sodass er seinem Bruder vergeben konnte, traten Esaus Nachkommen wieder in den Konflikt mit Jakobs Nachkommen. Die Geschichte handelt wieder von Krieg und Frieden und davon, wie Gott allen Menschen Frieden anbietet. Menschen sind frei, sich für den Krieg mit Gott zu entscheiden. Genau das taten Esau und seine Nachkommen. Das ist der Grund, warum Esaus Nachkommen im Krieg mit Gottes Volk lebten.

3 views0 comments
  • Twitter
  • Instagram

Payment info:

Ralf Lubs

IBAN: BE24 0000 7266 6538

©2020 by PeaceLiterature